…hat der Lehrstuhl für Innovationsökonomie der Uni Hohenheim zum Thema Covid-19 entwickelt.

Dabei kann man verschiedene (politische) Interventionen wie Schulschließungen, Home Office, Hospitalisierungsregelungen usw. auswählen und dann jeweils die Auswirkungen auf die Ausbreitung des Virus in einem begrenzten Gemeindebereich und einem zeitlichen Verlauf von 100 Tagen sehen. Es kann dabei von “keine Maßnahmen” bis zu allen auswählbaren Interventionen jede Kombination getestet werden.

Man wird ausdrücklich eingeladen zu experimentieren und eigene Schlüsse zu ziehen, auch wenn klar ist, dass dies nur ein Modell sein kann und es sehr viel mehr oder spezifischere Interventions-Maßnahmen geben könnte. Auf jeden Fall macht es klarer, was exponentielles Wachstum bedeutet und wie hilfreich eine kontrollierte Durchseuchung sein könnte, um mittel- bis langfristig besser mit dieser oder auch einer anderen Epidemie umgehen zu können. Denn soviel ist unabhängig von jedem Modell sicher: wir werden mit Covid-19 und anderen, uns noch völlig unbekannten Viren leben müssen.

https://inno.uni-hohenheim.de/corona-modell