Jeder träumt von Urlaub: weg vom Alltag, wertvolle Zeit nach eigenen Vorstellungen verbringen, Seele baumeln lassen, Energie tanken, Neues sehen, erleben, ausprobieren, in einer anderen Umgebung sein usw. All dies ist in der Regen mit reisen verbunden, häufig per Flugzeug, denn viele Menschen möchten andere, weit entfernte Länder besuchen und zu Zeiten sozialer Medien idealerweise auch fototaugliche Reiseziele präsentieren (eine eher fragwürdige Motivation). Wir alle wissen mittlerweile, dass unser Verhalten negative Auswirkungen auf unseren Planeten und damit auch auf uns selbst hat – das gilt natürlich auch für unser Reiseverhalten. Doch was ist zu tun? Sollen wir alle zuhause Urlaub machen? Was ist dann mit den Gebieten und Menschen, die in erster Linie vom Tourismus leben? Was ist mit unserer persönlichen Freiheit? Sollen wir diese zugunsten unseres Planeten einschränken?

Wenn wir ganz ehrlich sind, gibt es darauf nur eine Antwort: leider ja! Wenn wir es nicht tun, wer dann? Es geht auch gar nicht drum, überhaupt nicht mehr zu reisen, sondern eher darum, das Reisen wieder als etwas Besonderes zu betrachten und entsprechend zu handeln.

Jeder kleine Schritt ist ein guter Schritt für unsere Erde. Das schädliche Verhalten anderer sollte für den Einzelnen keine Rechtfertigung sein, es diesen gleich zu tun. Es muss “die Ersten” geben, die anfangen, etwas zu verändern und einen Betrag zur Erhaltung unseres Planeten zu leisten. Dieser kann eben auch in einem bewussteren Reiseverhalten bestehen, um die negativen Einflüsse auf Umwelt und Menschen möglichst gering zu halten.

Eine interessante Website hilft bei der Planung: https://www.fairunterwegs.org/. Hier werden auch zwei seriöse Anbieter zur Klimakompensation genannt, denn insbesondere geschäftlich sind Reisen häufig nötig, doch es gibt die Möglichkeit, die CO2-Emissionen durch die Unterstützung hochwertiger, international genormter Klimaprojekte zu kompensieren. Dies sollte allerdings nicht dazu führen, damit eine Art  “Ablasshandel” zu betreiben und klimaschädliches Reiseverhalten unverändert fortzuführen! https://www.myclimate.org/compensate/ und https://www.atmosfair.de/de/